~ ~ ~ ~ ~

HOME

Warum
Anthologie.de

Fragen &
Antworten

Übersicht über
alle bisherigen
Beiträge

Rubrik: Mein
Lieblingsgedicht

Kontakt


Faun

Wichtige rechtliche Hinweise

zu den auf Anthologie.de zitierten Gedichten


Sind Gedichte nicht urheberrechtlich geschützt?

Doch. Normalerweise dürfen Gedichte nicht ohne Zustimmung des Urhebers abgedruckt oder in sonstiger Form kopiert werden. Dies gilt grundsätzlich auch für Veröffentlichungen auf privaten Websites. Die Nutzungs- und Verwertungsrechte am Werk eines Autors können auch bei seinem Verlag, bei seinen Erben o.ä. liegen. Allerdings erlischt das ausschließliche Nutzungsrecht genau 70 Jahre nach dem Tod des Autors, so daß es ab diesem Zeitpunkt jedem freisteht, dessen Gedichte zu veröffentlichen.


Warum werden bei Anthologie.de auch Gedichte wiedergegeben, bei der die 70-Jahre-Frist noch nicht abgelaufen ist?

Unsere Internet-Anthologie stellt aufgrund der literarisch motivierten Beiträge der Teilnehmer ein eigenständiges Sprachwerk dar und erfüllt somit die Voraussetzungen des 51 UrhG. Damit die Rezensenten das von ihnen ausgewählte Gedicht sinnvoll besprechen können, muß dieses Gedicht ja erst einmal zitiert werden, um dem Leser im nachfolgenden Text zu ermöglichen, die Gedankengänge des Autors nachzuvollziehen. Der geistige Austausch, der auf diesem Wege zwischen Rezensenten und Lesern stattfindet, dient der Förderung des kulturellen Lebens. Aufgrund dieser Umstände ist es also ausnahmsweise gestattet, Gedichte (d.h. Teile eines Gedichtsbandes) zu zitieren, auch wenn deren Veröffentlichung ansonsten nicht erlaubt sein würde.

Bei allen Gedichten, die in diese Rubrik fallen, steht übrigens unter dem zitierten Gedicht (oft am Ende der Seite) eine Quellenangabe, so daß der interessierte Leser zum Beispiel ersehen kann, bei welchem Verlag der Gedichtband erschienen ist.


Was passiert, wenn ein Inhaber von Nutzungsrechten trotzdem nicht mit einer Veröffentlichung einverstanden ist?

In diesem Fall möge der betroffene Rechteinhaber mir einfach eine Mail schreiben, und ich werde das betreffende Gedicht dann umgehend von meiner Website entfernen.



- - ->  zum  Seitenanfang - - ->  zur  Startseite

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
© 2005: Björn Benken